+49 511 999 797 50 info@sls3d.de

Auftragsfertigung mit Sinterit Lisa

Als Dienstleister für verschiedene 3D-Druck/Scanning Technologien bieten SLS Kompaktsysteme dem Unternehmen FORMWERK3D perfekte Voraussetzungen zur Herstellung von kleinen Stückzahlen
ZUM INTERVIEW

5 Fragen an…

Eik Jagemann von dem 3D-Druck Dienstleister FORMWERK3D.

Das Unternehmen bietet neben der Auftrags-basierten Herstellung von additiv gefertigten Modellen auch die Digitalisierung von physischen Objekten mit Hilfe von Fotogrammetriesystemen an. Anwendungen sind z.B. die Prototypenerstellung, Bau von Funktionsmodellen bis zu der Erstellung von Kleinserien und das Reverse Engineering von vorhandenen Bauteilen. Zu den Kunden zählen u.a. Museen, Industrieunternehmen und Anwender im Modellbau.

Seit 2019 nutzt FORMWERK3D das Kompaktsystem Lisa vom Hersteller Sinterit für die Erstellung von Modellen im selektiven Lasersintern.

1. Was ist Ihre Aufgabe/Position im Unternehmen?

„Meine Position kann man als ‚3D Generalist‘ bezeichnen. Zu meinen Aufgaben gehört die Vorbereitung und Durchführung von 3D Scans, die Konstruktion von Bauteilen und die Erstellung von 3D-Drucken mit Hilfe unserer verschiedenen Systemen auf Basis von Kundenaufträgen.

Außerdem berate und schule ich unsere Kunden zu den verschiedenen Möglichkeiten des 3D-Drucks.“

2. Wofür setzen Sie die additive Fertigung ein? Was ist ihr Anwendungsbereich? Welche Herausforderungen stellen sich Ihnen die nur mit 3D-Druck gelöst werden können?

„Wir stellen u.a. Duplikate von Kunst- und Museumsobjekten her. Dabei scannen wir die Artefakte und erstellen durch verschiedene 3D-Druck Verfahren die Modelle.

Außerdem fertigen wir Prototypen, Ansichtsobjekte, reparierte Maschinenteile und Ersatz- und Erweiterungsteile für Museen, Händler, Industrieunternehmen und Privatpersonen. Viele dieser Bauteile lassen sich nur additiv produzieren und erfordern einen hohen Grad an Genauigkeit.“

3. Warum haben Sie sich für den SLS 3D-Druck entschieden? Warum ein Kompaktsystem von Sinterit?

„Wir verwenden das selektive Lasersintern bereits seit einigen Jahren über Partnerunternehmen zur Herstellung von komplexen Bauteilen die oft als funktionaler Prototyp oder endgültiges Teil vom Kunden eingesetzt werden.

Ausschlaggebend für die Entscheidung sich einen Drucker von Sinterit anzuschaffen waren vor allem folgende Punkte:

– Übersichtliche Größe des Kompaktsystems: Die Größe vom Sinterit Lisa inkl. Pulversieb ist optimal für die Aufstellung auf einem freien Tisch in unserer Werkstatt. Ein separater Raum für z.B. eine industrielle Lasersinteranlage ist nicht nötig und das Kompaktsystem kommt ohne Absaugung zurecht.

– Schnelle Reaktionszeiten:  Mit dem Lisa 3D-Drucker können wir unsere Lieferzeiten von min. 7 Tagen auf nun max. 3 Tage für SLS Bauteile verringern. Die geringere Bauraumgröße gegenüber einer Industrieanlage ist damit für uns von Vorteile da 90 % der angefragten Objekte ohne Probleme in den Bauraum passen und nicht erst gewartet werden muss bis der Bauraum der Industrieanlage gefüllt ist (um wirtschaftlich zu produzieren).

– Einfache Druckerstellung und geringer Wartungsaufwand: Wir haben bereits Erfahrungen mit ‚großen‘ Lasersinteranlagen und kennen den nötigen Aufwand zur Bedienung und vor allem Wartung der Systeme. Uns war es wichtig eine Anlage zu verwenden die kostenlose Systemupdates bietet, intuitiv zu bedienen ist und bei der kleinere Wartungsarbeiten selber durchgeführt werden können um keine Zeit bei der Auftragsfertigung zu verlieren.

 

– Vor allem günstige Produktionskosten: Natürlich ist es für uns als Dienstleister wichtig die Kosten für einzelne Objekte und Kleinserien möglichst gering zu halten um wirtschaftlich arbeiten zu können. Wenn man Kosten für das Pulver, den Arbeitsaufwand und die Energiekosten hochrechnet, rechnet sich die Anschaffung des 3D-Druckers recht schnell.

Nach etwas Recherche und der Einführung zum Drucker im SLS 3D Showroom in Hannover, wussten wir dass der Sinterit Lisa alle diese Punkte erfüllt.“

4. Was sind Ihre Erfahrungen mit dem SLS Kompaktsystem?

„Unser Fazit nach nun 4 Monaten Nutzung: Lisa ist ein kompakter SLS Drucker für belebte Werkstätten und große Büroräume und vor allem durch die extrem leichte Bedienung/Postprocessing der Ausdrucke für Kleinserien und die Prototypenfertigung perfekt geeignet.

Wir haben bereits Erfahrung mit SLS Industrieanlagen und sind vor allem bei der Wartung positiv überrascht. Softwareupdates können selbst aufgespielt werden und der Bauraum ist generell sehr aufgeräumt und pflegeleicht. Der Aufwand für die Wartung, die Pflege und Start der großen SLS Anlage ist uns zu hoch. Außerdem ist der Platzbedarf und die Lautstärke (wenn der Arbeitsplatz in unmittelbarer Nähe der Anlage liegt) nicht zu unterschätzen. Lisa ist fast nicht zu hören im Betrieb.

Nach unserer Erfahrung kann man den 3D-Drucker wie einen Office-2D-Laserdrucker behandeln. Die Wartung ist bei Lisa allerdings noch einfacher als bei einem Laserdrucker!

Lisa hat außerdem einen erstaunlich großen Bauraum wenn man den Bauraum gut packt. Allerdings ist hier zu beachten dass dies noch manuell im Slicer geschehen muss und die Orientierung der Bauteile wichtig ist. Das war zum Glück Teil der Schulung von SLS 3D.“

5. Warum haben Sie sich für uns (SLS 3D) entschieden? Was sind Ihre Erfahrungen?

„Wir schätzen die kompetente und ausführliche Beratung. Außerdem hat uns die Anwenderschulung, trotz Vorkenntnissen, enorm geholfen von Anfang an das beste aus der Maschine heraus zu holen. Schnelle Anfragenbearbeitung und im besonderen die Bereitschaft für Kundenfragen und Probleme auch einmal eine „Extrameile“ zu gehen. 

Zusammenfassend kann man sagen dass SLS 3D bisher sehr guten und schnellen Service geliefert hat und wir freuen uns bei Bedarf in Zukunft eine weitere Anlage zu beziehen.“

Sie sind Auftragsfertiger und möchten Ihr Angebot um den SLS 3D-Druck erweitern?

Sie möchten zu den Möglichkeiten individuell Beraten werden?

0511 999 797 50

info@sls3d.de

Über sLS 3D

Wir verstehen uns als zuverlässiger Partner für Themen rund um die pulverbasierte additiver Fertigung (Lasersintern & Laserschmelzen). Unser Team besteht aus erfahrenen Ingenieuren, Technikern & Produktdesigner mit langjähriger Erfahrung in der additiven Fertigung - als Anwender und Berater.

Wir unterstützen Sie mit Fachwissen und passenden Produktlösungen zum Einsatz und zukunfsorientierter Anwendung von 3D-Druck in Industriequalität.

Kontakt | Angebot | Anfragen

Ich interessiere mich für

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Büroadresse | Showroom

SLS 3D - AM Germany

Kopernikusstr. 14

30167 Hannover

Kontaktdaten

+49 511 999 797 50

info@sls3d.de

vertrieb@sls3d.de

Erreichbarkeiten

Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Sa: nach Vereinbarung

So: geschlossen