Vorgestellt: Neue Sinterit Produkte in 2020 für verbesserten Workflow

Welches Zubehör ist wirklich hilfreich und wie kann damit Zeit und Kosten im Prozess eingespart werden?
ZUM ARTIKELDIREKT ZUM B2B SHOP

Optimieren Sie Ihren Workflow

 

Eine verbesserte Arbeitsweise erleichtert Ihnen nicht nur die tägliche Arbeit, sondern spart auch wertvolle Zeit und damit Kosten im Prozess ein.

Als größter Kostenfaktor im 3D-Druck gilt der manuelle Aufwand.

Dieser kann z.B. bei der Wartung eines 3D-Druckers entstehen. Ein möglichst wartungsarmes System, das Wissen zu den regelmäßigen Wartungsschritten/intervallen und ggf. Ersatzteile ohne lange Lieferzeit sind in wichtiger Faktor auf den Sie achten sollten.

Im selektiven Lasersintern sollte man besonders beim Materialhandling (Befüllung des Bauraums, Entpacken der Bauteile aus dem Pulvercake, Aufbereitung des Pulvers) darauf achten, seinen Workflow möglichst effizient zu gestalten.

Auch die richtige Ergonomie beim Arbeiten (korrekte Arbeitshöhe, ausreichend Platz, das richtige Werkzeug im passenden Prozessschritt) kann Ihnen viel Zeit und Nerven (Rückenscherzen) sparen.

Das neue Zubehör von Sinterit geht genau diese Herausforderungen an. Für jeden Prozessteil das passende Werkzeug vor Ort zu haben hilft Ihnen mit Ihrem SLS Kompaktsystem die Produktivität zu steigern und einen Schritt näher an die effiziente Fertigung von SLS Industrieanlagen zu kommen.

Das Sinterit Eco-System 

Durch stetiges Feedback von Kunden und Partner, sowie neuen Erkenntnissen über die Arbeitsweise mit den Lisa SLS Kompaktsystemen, entwickelt der Hersteller sein Hardware- und Softwareportfolio aktuell Schritt für Schritt in ein in sich stimmiges Gesamtsystem.

Auf der Übersicht sehen wir von links nach rechts: ATEX Pulversauger mit Zyklonabscheider, Lisa Pro 3D-Drucker auf der Sinterit Platform, Pulver in Metallbehältern, Pulversieb, Entpackungsfläche der Drucke, in rot den Sandstrahler XL und unten einen passenden Generator für die Druckluftversorgung.

Sinterit Powder Handling Station (PHS): Sauberes Post-Processing für den SLS 3D-Druck

Sinterit Powder Handling Station PHS

Für welche Prozessschritte ist die Sinterit Powder Handling Station gedacht?

 

  • Drucknachbereitung: Schnelle Entpulverung der Bauteile, zeitsparende Verarbeitung des überschüssigen Pulvers für die Materialaufbereitung (Mischung des Pulvers zur anschließenden Weiternutzung) & Vorbereitung der Bauteile für das Sandstrahlen bzw. Gleitschleifen

Welche Features bietet die Sinterit PHS?

 

  • Über zwei Siebmodul (sieving modules) kann zuerst der ‚Pulvercake‘ manuell entpackt werden – das lose Pulver um die gesinterten Bauteile herum rieselt durch die, im ersten Sieb-Gitter, groben Öffnungen um es in der Powder Handling Station aufzufangen, zu sieben und in einen Metallbehälter automatisch aufzufangen. Über dem feineren Sieb-Gitter wird die Entpulverung der Teile mit Bürste und Pinsel fortgesetzt, um möglichst viel Pulver aufzufangen und für den nächsten Druck aufzubereiten.
  • Der eingebaute Pulverabscheider fängt das Pulver auf, um die höchstmögliche Menge zu recyclen.
  • In den 3 eingebauten Schubladen, lässt sich Zubehör, Pulver und Unterlagen sicher verstauen.
  • Auf dem höhenverstellbaren Regal lässt sich sowohl der kompakte Sandstrahler (Sinterit Sandblaster), wie auch der größere Sandstrahler (Sinterit Sandblaster XL) abstellen.
  • An den speziellen Vakuumanschlüssen lässt sich ein Staubsauger (wie der Sinterit ATEX Vakuum Cleaner) anschließen, um das Pulver direkt abzusaugen.
  • Enthalten ist außerdem eine eingebaute LED Beleuchtung und die passenden Metallbehälter (in denen seit 2020 auch die 6kg Pulver geliefert werden)

 

Für wen ist das Powder Handling Station nützlich?

Für alle Anwender, bei denen besonders die Zeitersparnis und die strukturierte Darstellung im Prozess höchste Priorität hat.

Aus den ca. 20-35 min (bei manuellem Prozess ohne Sauger etc.) für das Entpacken der Bauteile nach dem Druck, der Pulveraufbereitung und der Reinigung des Arbeitsplatzes werden durch die PHS ca. 5 min.

Unternehmen, die mehrere SLS Anlagen im Einsatz haben und eine größere Anzahl an Prototypen oder Kleinserien fertigen, kann die Sinterit Powder Handling Station wertvolle Zeit sparen – damit können die pro-Bauteil-Kosten deutlich gesenkt werden.

 

Dedicated Powder Tools: Werkzeugset zum besseren Pulverhandling

Für welche Prozessschritte ist das Sinterit Zubehörset gedacht?

 

  • Druckvorbereitung: Pulverbefüllung
  • Drucknachbereitung: Entnahme des Pulvercakes, Entpulverung der Bauteile, Materialaufbereitung
  • Wartung und Sicherheit: Alle nötigen Ersatzteile und persönliche Schutzausrüstung für mind. die ersten 1000 Betriebsstunden

Was ist im Sinterit Werkzeugset enthalten?

 

Persönliche Schutzausrüstung

1x Schutzbrille (Um Pulverkontakt der Augen zu verhindern)
1x Staubschutzmaske (Um die Atemwege zu schützen)
1x T-Shirt
1x Schutzhandschuhe

Pulvermanagement-Tools
1x In-and-Out Pulvertool (zur vereinfachten Einfüllung von Pulver in den Lisa Bauraum und Entnahme des Pulvercakes)
1x Trichter zum Aufsatz auf die Sinterit Standartbehälter für Pulver (um die Bauraumbefüllung und das anschließende Pulverhandling zu erleichtern)
1x Faltbarer Behälter zum Entpacken des Bauraums (manuelle Entpulverung)
1x Schaberset in verschiedenen Größen
1x Schaufel für manuelle Pulverdosierung
1x Pinsel um kleine Pulverreste zu beseitigen oder die Bauteile vorsichtig zu entpulvern
1x Messbecher (um z.B. das ‚frische‘ Pulver für die Materialaufrischung in Litern abzumessen)

Nachbearbeitungswerkzeuge
1x Bürstenset (Kunstoffbürsten und mehrere Drahtbürsten in verschiedenen Größen zur manuellen Pulverentfernung an den gesinteren Bauteilen)

1x Metallsieb um manuell Pulver von Verschmutzungen und groben Partikeln zu entfernen (für verschiedene Kunststoffe sollten verschiedene Siebe verwendet werden um eine Kontamination zu vermeiden)
1x Edelstahlsonde & Metallspatel (kennt man als Zahnarztbesteck)

Service-Kit
1x Paket Tücher, getränkt in Reinigungsalakohol (zur Reinigung der Pyrometergläser vor jedem Druckjob)
2x Silikonöl (zur Schmierung der Recoaterführung)
1x Baumwolltücher zur Reinigung z.B. vom Laserschutzglas
1x Paket mit mehreren Ersatz Recoater-Wire (sollte ca. alle 200-300 Betriebsstunden durch den Nutzer ausgetauscht werden)
1x Paket mit mehreren Ersatz-Infrarotstrahlern (Leuchtmittel, was durch den Nutzer einfach selbst ausgetauscht werden kann im Falle eines Defekts)

Für wen ist das Zubehörset nützlich?

Die spezielle für den Workflow mit den Lisa 3D-Druckern, bzw. SLS 3D-Druckern im Kompaktformat allgemein, entwickelten Tools helfen jedem Anwender so wenig Pulver zu verschweden wie möglich, den Arbeitsplatz sauber und die Maschine jederzeit betriebsfähig zu halten.

Wir empfehlen das Set als Standard-Zubehör jedem unserer Kunden beim Kauf eines Lisa/Lisa Pro Systems von Sinterit.

 

ATEX Zertifizierter Pulversauger, um Zeit und Material im Betrieb zu Sparen

Für welche Prozessschritte ist der Sinterit ATEX Sauger gedacht?

 

  • Optimierter Workflow: Pulveraufbereitung und Sammeln des Pulvers
  • Reinigung des Arbeitsplatzes: Aufnahme von Staubresten auf Arbeitsfläche und Boden

Was sind die Vorteile für den Workflow?

  • Anstatt das überschüssige Pulver nach dem Druckvorgang aus dem Bauraum manuell zu entfernen, kann man es mit dem Sauger sowohl aufsaugen, wie auch auffangen um es anschließend aufzubereiten
  • Die Prozesszeit wird deutlich verkürzt
  • Das Pulverhandling wird erleichtert und der Arbeitsplatz bleibt sauber
  • Durch den zertifizierten Explosionsschutz ist der Sauger sicher in der Verwendung – Verpuffungen durch Staubexplosionen werden ausgeschlossen

Was ist im Pulversauger-Set enthalten?

Sinterit ATEX Industriesauger mit Zyklonabschneider

Zubehörset (inkl. Hand- und Bodendüsen)

Bedienungsanleitung

Wichtiger Hinweis

Das Saugsystem ist gegen Explosionen geschützt.

SInterit Sandstrahler XL: Bequeme Nachbearbeitung großer Ausdrucke

Für welche Prozessschritte ist der Sinterit Sandstrahler XL gedacht?

 

  • Postprocessing: Reinigung kleiner Lücken und Details an den Bauteilen, Polieren der Oberfläche

Wie wurde der Sandstrahler verbessert?

  • Der Sandstrahler XL ist, wie seine Bezeichnung es erraten lässt, größer als den ‚kompakte‘ Sandstrahler von Sinterit.
  • Trotzdem lässt sich der Strahler noch auf einer Werkbank oder einem Schreibtisch aufstellen
  • Statt nur einer festen Düse, wie beim kleineren Sandstrahler von Sinterit, sind nun eine feste Düse und eine Handdüse verbaut um den Strahlvorgang zu beschleunigen
  • Durch den Größeren Bauraum lassen sich deutlich mehr Bauteile innen ablegen, ohne den Strahlvorgang zu pausieren.

 

Was ist im Sinterit Sandstrahler XL Paket enthalten?

2x 4 kg Strahlmaterial (Glasperlen ~Ø20 µm)
1x Druckluft Fußschalter
1x Netzteil 230v (für die Strahlraum Beleuchtung)
1x T-Stück zum Druckluftanschluss)
2x Druckluftschlauch
1x Druckuftpistole

Bedienungsanleitung

Wichtiger Hinweis

Es wird ein separater Druckluftkompressor zur Nutzung benötigt. Empfohlene technische Voraussetzungen für den Kompressor:
Ausgabe: 290 L/min. ; max. Luftdruckzufuhr: 125 psi (8,6 bar) 

SInterit Platform für einen ergonomischen Workflow

Für welche Prozessschritte ist der Sinterit Rollwagen gedacht?

 

  • Optimierter Arbeitsbereich: Ergonomisches Arbeiten, angepasst auf die Arbeitshöhen von Sinterit Lisa & Lisa Pro Systemen.

Wie hilft ein Rollwagen beim Workflow?

 

  • Da die Sinterit 3D-Drucker von oben mit Pulver befüllt werden müssen, ist die Aufstellung auf normaler Werkbankhöhe oft zu hoch für den Nutzer (außer man ist 2,10 m groß).
  • Der Podest erleichtert nicht nur die Arbeitsweise an der Maschine erheblich, sondern garantiert auch einen guten Zugang zu allen Bereichen, die der Prozess erfordert
  • Mit den montierten Rädern kann der Drucker mit bis zu 90kg Gewicht (Lisa Pro) problemlos zum Installationsort transportiert und für die Wartung- oder Reinigung bewegt werden

  • Der Wagen lässt sich einfach montieren und ist stabil gefertigt

Mit dem SInterit PA12 V2 SLS Pulver Kosten sparen & Nachhaltiger fertigen

Wie wurde das Material verbessert?

  • Das neue Mischverhältnis von 74% ‚altem‘ Material und nur noch 26% ‚frischen‘ Material ist nun das nachhaltigste Mischverhältnis von Polyamid Pulver weltweit
  • Das ungesinterte PA12 (Polyamid 12 – Nylon), was als Standard-Material für das selektive Lasersintern gilt, kann nach dem Druckvorgang mit ‚frischen‘ Material (Fresh = Fabrikneu) gemischt werden um es ohne Qualitätseinbußen beim nächsten Druck zu verwenden
  • Das ursprüngliche Mischverhältnis von 70% ‚altem‘ Material (bereits thermisch gealtert) zu 30% ‚frischem‘ Material war bereits eins der höchsten in der gesamten Industrie

Was sind die Vorteile vom Sinterit V2 Pulver?

 

  • Es ergeben sich für den Nutzer deutlich niedrigere Kosten pro Bauteil, da weniger ‚frisches‘ Pulver zur Aufbereitung des Materials nach dem Druck hinzugegeben werden muss
  • Es kann mehr ‚altes‘ Material wiederverwendet werden, was die Umwelt schont
  • Das neue Pulver ist nun auch in 6kg luftdichten Metallbehältern lieferbar, was es möglich macht die Behälter direkt in das Sinterit-Eco-System aller Zubehörprodukte zu integrieren (z.B. den Zyklonenabscheider des Pulversaugers oder das Pulversieb)

Sinterit PA11 ESD für den Einsatz in in der Elektrotechnik

Was ist PA11 genau?

  • PA11 ist ein Polyamid, welches als Pulver im selektiven Lasersintern verarbeitet werden kann
  • Es ist ein biobasierter Kunststoff auf Rizinusölbasis
  • Das Material zeichnet sich besonders durch hohe Form- und Temperaturstabilität aus
  • Da das Material bei der Verarbeitung ohne Schutzatmosphäre (Stickstoff) oxidieren würde, was zur Reduzierung der gewünschten Festigkeit und anderen Eigenschaften führen würde, lässt sich das Pulver nur auf SLS 3D-Druckern mit Stickstoffzufuhr verarbeiten (wie z.B. Sinterit Lisa Pro)
  • In dieser Variante, lässt es sich als Werkstoff für den ESD-Schutz einsetzen

Für welche Anwendungen ist das Material gedacht?

  • Besonders für Gehäuse, die für Platinen und elektronische Komponenten eingesetz werden, ist ein Potentialausgleich wichtig um die elektronischen Bauteile nicht zu beschädigen
  • Weitere Anwendungen im Elektronikbereich sind:
    • Vorrichtungen zur Montage und Prüfung von Elektronik
    • Gehäusebau
    • Vorrichtungen zur elektrostatischen Ableitung
    • Bauteile im Automotive Bereich
    • Hochpräzise Bauteile
    • Modelle mit erhöhter Temperaturstabilität

Sie möchten mehr über die optimierung ihres Workflows wissen?

Sie möchten zu den Möglichkeiten individuell Beraten werden?

0511 999 797 50

info@sls3d.de

Über uns | Ihr Partner für den professionellen 3D-Druck 

Wir sind ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Experten für den professionellen Einsatz von additive Fertigung (3D-Druck) in der Entwicklung & Fertigung von hochkomplexen Kunststoffbauteilen.

Unsere Spezialisierung liegt auf den Bedürfnissen von Unternehmen (vom Start-up, über den Mittelstand bis in die Industrie) und Instituten für die Bildung und Forschung (Universitäten, Hochschulen, Berufsschulen & Forschungseinrichtungen).

Folgende Dienstleistungen garantieren wir unseren Kunden in Deutschland:

✓ Kurze Reaktionszeiten bei Anfragen
✓ Fachkundige Beratung von geschulten Ingenieuren
✓ Installation von 3D-Druck Systemen durch Techniker
✓ Schulungsangebote bei Ihnen vor Ort & Online
✓ Garantieservice & Support
✓ Unterstützung bei Entwicklungsprojekten

KONTAKT | ANFRAGEN | ANGEBOT ANFORDERN

Hier können Sie direkten Kontakt zu unserem Team aufnehmen:

✓ Anforderung von schriftlichen Angeboten
✓ Fragen/Terminvereinbarung mit einem unserer Vertriebsingenieure
✓ Serviceanfragen für Bestandskunden
✓ Beratung u.a. zu Sinterit Lisa & XYZprinting 3D-Druck Systemen

Büroadresse | Showroom

AM Germany GmbH & Co. KG

Kopernikusstr. 14

30167 Hannover

Kontaktdaten

+49 511 999 797 50

info@sls3d.de

vertrieb@sls3d.de

Erreichbarkeiten

Mo - Fr: 10 - 18 Uhr

Sa: nach Vereinbarung

So: geschlossen